Archiv

I heard it all before...

Manchmal spielt einem das Leben doch allzu seltsame Streiche. Manchmal lassen sich diese Streiche nicht auf "manchmal" reduzieren.

I heard it all before
I heard it all before
I heard it all before
I heard it all before
I heard it all before
I heard it all before
I heard it all before
I heard it all before

I heard it all before!

>I don't wanna hear, I don't wanna know,
please don't say you're sorry
I heard it all before
and I can take care of myself
I don't wanna hear, I don't wanna know
please don't say 'forgive me'
I've seen it all before
and I can't take it anymore <

Sei's drum, dass man überhaupt nicht wissen will, was gesagt werden wird, denn sobald die Worte ausgesprochen, werden Erinnerungen wach, die jene nicht gerade begünstigen. So besteht zwar ein gewisser Glaube, eine gewisse Hoffnung, und doch sind Worte ein um's andere Mal so gewichtig.

Andere Erinnerung, anderer Zeitpunkt: scheinbar um so vieles präsenter, und doch so weit entfernt. Gerade mal vor genau einer Woche bestieg ich einen Bus um dem Menschen einen Besuch abzustatten, mit dem ich auf Vergangenes anstoßen wollte.
Heute ist mir einer jener Menschen abhanden gekommen, die mir in Zeiten wie heute zur Seite standen.

Gestern sollte der "Tag der Veränderung" sein, und einiges spricht dafür, dass dies auch eingetreten ist- positiv, als auch negativ. So habe ich eine neue Frisur, einen Ohrring, einige komische Bauchgefühle. Seit heute weiß ich, dass es die nächsten beiden Wochen einiges zu tun gibt (neben fleißigen Fahrschulbesuchen werde ich arbeiten, mein Zimmer verändern, meine ,,Mathekenntnisse" aufbessern, lesen, nette Menschen treffen,...), womit ich auch heute schon begonnen habe.

Des weiteren passen einige Zeilen (man darf erraten, aus welchem Lied sie stammen...) zu meiner momentanen Stimmung und Auffassung [wenn das mit dem nicht-weinen-können doch so einfach wäre...]. Soweit also: tschüss und bis bald an alle!


I lose my way
And it’s not too long before you point it out
I cannot cry
Because I know that’s weakness in your eyes
I’m forced to fake
A smile, a laugh, every day of my life
My heart can’t possibly break
When it wasn’t even whole to start with

Because of you
I never stray too far from the sidewalk
Because of you
I learned to play on the safe side so I don’t get hurt
Because of you
I find it hard to trust not only me, but everyone around me
Because of you
I am afraid

I watched you die
I heard you cry every night in your sleep
I was so young
You should have known better than to lean on me
You never thought of anyone else
You just saw your pain
And now I cry in the middle of the night
For the same damn thing

Because of you
I try my hardest just to forget everything
Because of you
I don’t know how to let anyone else in
Because of you
I’m ashamed of my life because it’s empty
Because of you
I am afraid...

4.4.06 22:00, kommentieren

Bald wird's höchstwahrscheinlich einige neue Aufnahme geben, diesmal mit Verena..das wird genial! Möchte noch nicht zu viel verraten, nur so viel: Frauen (in Hoffnung, dass dies besonders bei einer speziellen der Fall sein wird...) werden dahinschmelzen!

Anderweitig nur noch eines: Mietze meinte eben, dass sie ein Lied gefunden hätte, welches sie sofort an mich erinnert hätte! Passenderweise passt (welch Wortwitz- ha ha!) eben dieses zu meinem letzten Eintrag, bzw. meinem momentanen Befinden, und ich will euch somit den Text nicht vorenthalten:

Pink- Leave Me Alone (I'm Lonely)

Go away
Give me a chance to miss you
Say goodbye
It'll make me want to kiss you
I love you so
Much more when you're not here
Watchin all the bad shows
Drinking all of my beer

I don't believe Adam and Eve
Spent every goddamn day together
If you give me some room there will be room enough for two

Tonight
Leave me alone I'm lonely
Alone I'm lonely
I'm tired
Leave me alone I'm lonely
Alone I'm lonely tonight

I don't wanna wake up with another
But I don't wanna always wake up with you either
No you can't hop into my shower
All I ask for is one ***kin' hour
You taste so sweet
But I can't eat the same thing every day
Cuttin off the phone
Leave me the ***k alone
Tomorrow I'll be beggin' you to come home

Go away
Come back
Go away
Come back
Why can't I just have it both ways
Go away
Come back
Go away
Come back
I wish you knew the difference
Go away
Come back

Go away
Give me a chance to miss you
Say goodbye
It'll make me want to kiss you
Go away
Give me a chance to miss you
Say goodbye
It'll make me want to kiss you
Go away
Give me a chance to miss you
Say goodbye
It'll make me want to kiss you

Tonight
Go away
Give me a chance to miss you
Leave me alone I'm lonely
Alone I'm lonely
Say goodbye
It'll make me want to kiss you
I'm tired
Go away
Give me a chance to miss you
Leave me alone I'm lonely
Alone I'm lonely
Say goodbye
It'll make me want to kiss you
Tonight
Go away
Give me a chance to miss you
Say goodbye
It'll make me want to kiss you


(1. Ja, ich benötigte das Lied für diesen Eintrag.
2. Selbstverständlich beziehe ich das Lied nicht auf meine Sichtweise, sondern auf mein Verhalten und die daraus resultierenden anderen Sichtweisen mancher..weniger, bei denen ich das gerade am Wenigsten möchte... :-/)

Gute Nacht allerseits!

5.4.06 23:00, kommentieren

Do we have a..holiday?!

Jaaa, endlich stehen die Osterferien im Haus und bescheren allseits freie Tage- jippih! Prompt begannen sie auch recht ideal, mit Ausnahme eines kleinen Streits mit meiner Mutter, aber sollte ich wirklich in einem Jahr ausziehen.....ach, mal sehen!

Heute ist schon wieder der zweite Ferientag (immerhin sind's aber ja auch 16 insgesamt! ), und auch dieser steht ganz unter dem Motto "relaxed". Aidiwei fahre ich gleich mal Richtung Innenstadt um mich mit'm Möhrchen zu treffen, danach geht's evtl. noch nach Dellbrück- Grabsteine bestaunen o.ä. (ha ha!).
Eben gab's lecker Essen, und jetzt habe ich das Gefühl, wie eine Knoblauchzehe zu riechen, wobei auf'm Essen selbst nix davon zu "spüren" war (toll!).

Anderweitig gibt's nich viel neues..bloß Neuigkeiten in Richtung Wohlbefinden meinerseits- mir geht's nämlich richtig gut!
Das Wetter ist soweit passabel und ich hab viiieeele nette Menschen um mich + einen kleinen Menschen der's sogar vollbracht hat, mich in strömendem Regen strahlen zu lassen..! Gruß und Kuss an der Stelle...

Tschööö allerseits!!

1 Kommentar 9.4.06 15:03, kommentieren

Just let me have..my fun tonight

Mal ehrlich: Schokoladen"schmunzel"hasen zu Ostern (speziell die lila Milka-Hasen!) sind doch echt nicht schön und eher dafür geeignet, Aggressionen an ihnen auszulassen (was sich sehr gut umsetzen lässt, indem man ihnen den Kopf abbeißt! )! Tatsächlich war ich nicht als ich dies tat, bloß befanden wir uns in einer Art "Konversation" und als ich schließlich feststellte, dass ich mir Steven Kings' Pennywises (aaaah, zu viele "s"!) Gesicht in etwa so böse grinsend vorstelle......naja, jetzt können sie nicht mehr grinsen- ha ha ha ha! :P

Übrigens: frohe Ostern allerseits nachträglich (zum Glück kann man nun wieder ungehindert weggehen!)...

Ehrlich gesagt gibt's jetzt nicht sooo viel spannendes zu berichten. Das neue Pink Album finde ich ziemlich geil (!), gibt nämlich eine große Anzahl an ausgesprochen genialen Songs ("Leave me alone (I'm lonely)", "Stupid Girls", "Fingers" [oooh ja! ], "Long way to happy", "U + Ur Hand", "'cuz I can"). Dies sind bisher jene, denen ich mich am intensivsten gewidmet habe, aber evtl. werde ich es demnächst mal käuflich erwerben..die sind allerdings alle echt gut!! Muss zugeben: stehe doch ein wenig auf solche Musik..

"cause I'm not here for your entertainment..."- do you think I am?!

Pläne sind offensichtlich doch da, um über den Haufen geworden zu werden, denn laut meinem Plan gäbe es noch einiges zu erledigen, jedoch ging ich bisher nur dem Arbeiten und Theoriestunden besuchen nach..wie auch immer, sind durchaus relaxte Ferien und schön, trotz ihrer Eigenheit!

Gerade höre ich "Long way to happy" und sinniere über Stolz.

"I guess I'll never know
what love means to me but oh
I'll keep on rolling down this road
But I've got a bad, bad feeling

It's gonna take a long time to love
It's gonna take a lot to hold on
It's gonna be a long way to happy
Left in the pieces that you broke me into
Torn apart but now I've got to
Keep on rolling like a stone
Cause it's gonna be a long long way to happy..."

Ich mag Entscheidungen nicht. Vor allem nicht, wenn sie so schwer zu fällen sind. Bisher habe ich mich so oft beirren lassen, nun stehe ich alleine, umrundet von so vielen Stimmen. Sie scheinen alle zu schreien, und ich?! Ich registriere nun, dass ich immer geglaubt habe, viel zu sagen zu haben, was aber nicht der Fall ist. So muss ich mich leider wegdrehen und schweigend voranschreiten. Anders geht es nicht. So habe ich mich entschieden.

1 Kommentar 19.4.06 01:52, kommentieren

Stille

Nun schien endgültig Musik eingekehrt
leise, kleine, feine Töne
-manchmal zwar melancholisch, doch meistens melodisch-
erfüllten sämtliche Räume, Kammern
drangen durch Türen- obgleich diese zuvor verschlossen waren
Sie bestand aus Tanz, hellem, glockengleichen Lachen,
erwärmte die Leere, welche zuvor herrschte

Dieses Haus stand vorher unbewohnt, niemand wollte dort verweilen
Ich wünschte mir so sehr, Du würdest es tun

Doch nun ist Ruhe eingekehrt, und mit ihr die Stille, welche droht mein Trommelfell platzen zu lassen. Wie ein Sturm frisst sie alles, schlingt es hinunter. Nur ist nun niemand mehr da, der ihn aufhalten könnte.

So bin ich Haus, bin ich der Sturm selbst...

Du fehlst mir, kleines "perfectes" Rotes..denn ich liebe Dich!

20.4.06 01:53, kommentieren